Fischbild SOFTTAILOR virtualisierung thinapp

Ausführung von Anwendungen ohne Installation

ThinApp -  Virtualisierung mit eingebautem, agentenlosen  Streaming

Mit ThinApp von VMWare beschleunigen Sie die Bereitstellung Ihrer Anwendungen und vereinfachen die Anwendungsmigration deutlich. Software wird in einzelne ausführbare Dateien paketiert, die von jedem Speicher-Medium aus gestartet werden können.

 

Mit dem ThinApp Anwendungs-Streaming:

  • Vermeiden Sie Installationskonflikte
  • Reduzieren Sie den Bedarf an Neucodierungen und Regressionstests
  • Haben Sie zuverlässigen und flexiblen Zugriff auf Anwendungen
  • Entfallen hohe Kosten für zusätzliche Server-Hardware

ThinApp im Überblick

Anwendungen einfach zur Verfügung stellen

Fischbild SOFTTAILOR virtualisierung Mit ThinApp von VMWare können auch ältere, teure Anwendungen länger genutzt werden. Denn durch das Virtualisieren und Streamen von Anwendungen, kann selbst inkompatible Software einfach auf neuere Betriebssysteme migriert werden – Neukauf, erneutes Testen und Neuzertifizierungen entfallen. Das spart Aufwand und Kosten.

 

Zusätzlich lassen sich durch ThinApp Installationskonflikte nahezu vollständig vermeiden. Die Anwendungen werden in einzeln ausführbare Dateien gepackt, die isoliert von der Betriebssystemumgebung bereitgestellt werden.

 

Mit Hilfe von ThinApp können Anwendungspakete auch ohne Administrationsrechte bereitgestellt werden. Die Installation von Gerätetreibern ist dabei nicht notwendig und auch Änderungen in der Registrierung müssen nicht vorgenommen werden. Die benötigte Software wird vollfunktionsfähig gestreamt – an jeden Rechner, auch mobil.



Die Vorteile von ThinAPP

Alles auf einen Blick

  • Schnellere Anwendungsmigration auf Windows 7
  • Keine teure Neucodierung erfoderlich
  • Niedrigere Kosten für Regressionstests
  • Geringere Kosten für die Wartung sicherer, gesperrter Desktops
  • Konsolidierung von Terminalservern und dedizierten Anwendungsservern
  • Erhöhte Mobilität dank direkter Ausführung von Anwendungen auf externen Medien, einschließlich USB-Flash, CD-ROM und nicht verbundenen Laptops
  • Kosten für zusätzliche Serverhardware oder –software entfallen
  • Bestehende Management-Softwareverteilungsprozesse bleiben erhalten